Seitens des Ministerium für Bildung, Jugend und Sport gibt es für die seit 16. September geltende 3. SARS-CoV-2-Umgangsverordnung eine Erläuterung der den Sport betreffenden Inhalte.

Den BSB vertrat in Hannover die SGi zu Jüterbog mit 20 Starts in den beiden Ordonnanzgewehrdisziplinen. Dabei erreichte Sebastian Kienast bei den Herren I  mit 352 Ringen mit geschlossener Visierung und 346 Ringen mit der offenen Visierung doppeltes Silber.  Zusammen mit Manfred Reichel und Ingo Louvet (beide 322 R) gabs bei geschlossener Visierung den 6. Mannschaftsplatz und bei offener Visierung mit Christoph Herrmann (327 R) und Jörg Flemming (299 R) Platz 7.

Der Kreis 2 des SVBB lädt interessierte Kurzwaffenschützen zu zwei Pokalwettkämpfen ein. Den Anfang macht am 30./31. Oktober der Pokal für KK- und Zentralfeuerkurzwaffen in der Walther-Arena, gefolgt vom GK-Kurzwaffencup am 19. bis 21. November in der Sportanlage des TS 95 e.V. (Bunkeranlage im Wolffring 60y in Berlin.

Der PSV Olympia Berlin lädt für Anfang Oktober zum Walther-Cup Auflage und Ende Oktober zum Lapua-Event mit KK-Disziplinen einschließlich Auflage. Teilnahmemeldungen für Ersteres unverzüglich, für Letzteres bis 09. Oktober.

Der Schützenverband Berlin-Brandenburg e.V. führt im Oktober eine Ausbildung zum Schießsportleiter Bogen und ab November zum Kampfrichter Bogen durch. Anmeldungen werden erbeten bis zum 30. September (Kari) bzw. 03. Oktober (SSL).

Der Präsident des Deutschen Schützenbundes, Hans-Heinrich von Schönfels, ruft alle Schützenvereine auf, als Teil der COMEBACK-Kampagne des Deutschen Olympischen Sportbundes („Comeback der Bewegung – Comeback der Gemeinschaft“) mit einem gemeinsamen Aktionswochenende am 9. und 10. Oktober 2021 unsere Vereine, ihre Mitglieder aber auch mögliche Neumitglieder zu ermuntern, den Sportbetrieb in den Vereinen wieder voll aufzunehmen. Im Dokument des Briefes verlinkt sind diverse Unterstützungsangebote des DSB und der Deutschen Sportjugend.

Ohne sie stünde der Sport still, wäre das Sportland trist und leer: Brandenburgs ehrenamtliche Helfer in den Sportvereinen sorgen mit ihrem großen Engagement seit jeher dafür, dass sich die Aktiven ganz ihrem Sport hingeben können. Mehr denn je also haben die Ehrenamtlichen des Sportlandes eine besondere Wertschätzung verdient. Mit dem Ehrenamtspreis „Sportsympathiegewinner“ geben der Landessportbund Brandenburg e.V. und die LAND BRANDENBURG LOTTO GmbH den Aktiven, Vereinen und allen anderen Sportfans die Möglichkeit, ihren Ehrenamtlichen eine derartige Wertschätzung auf großer Bühne entgegenzubringen. Daher sind ab sofort alle aufgerufen, ihre „Sportsympathiegewinner 2021“ zu nominieren.