Aufgrund mehrerer Anfragen teilt der Deutsche Schützenbund (DSB) mit, dass 2020 ablaufende Trainer-, Jugendleiter- und Kampfrichterlizenzen Corona-bedingt ohne Fortbildung bis zum 31. Dezember 2021 verlängert werden können.

Liebe Sportkamerad(inn)en

nun hat uns die Corona-Pandemie wieder mit voller Wucht und wenig Verständnis für den Sport eingeholt. Auch wenn die Veröffentlichung der neuen brandenburgische Coronaverordnung noch aussteht, ist gemäß der Pressemitteilung des Regierungssprechers Florian Engels der komplette Trainings- und Wettkampfbetrieb der mehr als 3.000 Brandenburger Sportvereine aufgrund der Corona-Pandemie für mindestens einen Monat erneut auf Eis gelegt. Dies betrifft auch unsere gerade erst beschlossenen „BSB-Meisterschaften 2020“ sowie die diesjährige BSB-Mitgliederversammlung.

Die eigentlich am 28. November geplante Delegiertenversammlung unserer 276 Mitgliedsvereine soll baldmöglichst im Jahr 2021 nachgeholt werden. Die Einladungsunterlagen wurden bereits satzungsgemäß an die BSB-Mitglieder versendet und behalten bis auf den Termin ihre Gültigkeit.

Die „BSB-Meisterschaften 2020“ sollen komplett im Dezember durchgeführt werden, sofern die Regelungen im Land Brandenburg dies dann erlauben.

Hierzu  werden die ursprünglich für den  07./08. November geplanten Wettkämpfe LG/LP-Auflage auf den 6. Dezember (LP-Auflage) bzw. 13. Dezember (LG-Auflage) verschoben. Die gemeldeten Vereine wurden entsprechend benachrichtigt. Damit verlängert sich auch der Meldeschluss bis 28. November.

Die Termine 05. Dezember Luftpistole und 12. Dezember Luftgewehr bleiben zunächst bestehen.

Die dazu veröffentlichten Ausschreibungen gelten insofern weiterhin.

 

Mit sportlichen Grüßen

Gert Dieter Andreas, Präsident                                 Peter Saffran, Landessportleiter

 

Ab Montag (2. November) tritt eine neue Corona-Verordnung in Kraft. Das hat die Landesregierung Brandenburgs heute beschlossen. Befristet bis zum 30. November gelten dann auch im Land Brandenburg schärfere Maßnahmen, um die rasante Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen und die Infektionsdynamik zügig zu unterbrechen.

Mitteilung des Regierungssprechers

Vom Sportausschuss wurden auf seiner Tagung am 09./10. Oktober 2020 richtungweisende Beschlüsse gefasst:

Landesliga:

Da der Deutsche Schützenbund nun auch die 1. und 2. Bundesliga Gewehr / Pistole eingefroren hat, entschied sich die Mehrheit der gemeldeten Landesligamannschaften Luftgewehr und Luftpistole ebenfalls für das Einfrieren unserer Landesliga bis 2021.

Daraufhin hat der Sportausschuss einem Vorschlag der Landessportleitung zugestimmt, noch in 2020 folgende Verbandswettkämpfe Luftgewehr, Luftpistole sowie LG/LP-Auflage durchzuführen:

Termine „BSB-Meisterschaften 2020“

  • 07./08. November LG/LP-Auflage
  • 05. Dezember Luftpistole
  •  12. Dezember Luftgewehr

unter Beachtung der dann geltenden Hygiene- und Abstandsregeln des Landes Brandenburg.

Die Ausschreibungen werden in Kürze unter www.bsb-web.de veröffentlicht.

Die Landesmeisterschaften 2021 wurden mit Erarbeitung und Beschluss der „Gelben Seiten“ vorbereitet:

Meldeschluss für Mehrfach-Vereinsmitgliedschaften betreffs der KM, LM und DM ist der 01.12. des Vorjahres, später eingehende Meldungen finden für das folgende Sportjahr keine Berücksichtigung.

Die Meldetermine zur LM sind von den Meldeverantwortlichen in den Schützenkreisen zwingend einzuhalten. An die betreffenden Schützen ergeht der Appell, dies im eigenen Interesse zu begleiten. Nach dem Meldetermin eingehende Meldungen finden keine Berücksichtigung.

Bereits abgeschlossene Wettbewerbe der Kreismeisterschaften können schon vor dem offiziellen Meldetermin eingereicht werden.

 

Neuer Wertungsmodus für Kreismeisterschaften:

In den Auflagedisziplinen 1.11 / 2.11 erfolgt die Meldung zur LM in 10tel Wertung.

In den Auflagedisziplinen 1.36 / 1.44 erfolgt die Meldung zur LM in voller Ringwertung.

In den Auflagedisziplinen 9.11 / 9.12 / 9.14 / 9.15 erfolgt die Meldung zur LM in voller Ringwertung und wird auch bei der LM so gewertet.

 

Landesmeisterschaften:

Sollten aus irgendwelchen Gründen auch 2021 keine Deutschen Meisterschaften stattfinden können, so werden unter Beachtung der jeweils gültigen Hygiene- und Abstandsregeln des Landes Brandenburg trotzdem Landesmeisterschaften mindestens in den Disziplinen Luftpistole, Luftgewehr, LG-Auflage, LP-Auflage, KK 60 Liegend und KK Sportpistole durchgeführt.

Die Verbandsschießen Schülerpokal, Seniorenpokal und Damenpokal werden ggf. an zwei Tagen veranstaltet.

 

Ich wünsche Euch und Euren Familien von ganzem Herzen ein Frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2021, bleibt bitte alle gesund.

 

Landessportleiter

Peter Saffran

Wichtige Informationen dazu wie z.B. Altbesitz verbotener Waffen und Magazine, „Wesentliche Teile“ sowie Änderungen im Nationalen Waffenregister sind vom Deutschen Schützenbund hier veröffentlicht:
https://www.dsb.de/recht/news/artikel/news/detail/waffenrecht-letzte-aenderungen-des-3-waffenrechtsaenderungsgesetzes-in-kraft-getreten/

Verwiesen wird insbesondere auf das dort zu findende Online – Seminar mit der Präsentation “Neues Waffenrecht” (Seite 32: Hilfreiche Links wie Leitfaden zu wesentlichen Teilen & Antragsvordrucke).

Ergänzend dazu einige Hinweise:

Nationales Waffenregister (NWR)

Künftig werden eine Personen-ID beginnend mit P- und eine Erwerbs-ID beginnend mit E- von der zuständigen Behörde vergeben und in die WBK eingetragen (teilweise bereits erfolgt). Erforderlich sind die ID insbesondere dann, wenn ein Erwerb, Verkauf oder eine Reparatur beim Hersteller / Händler beabsichtigt ist. Grundsätzlich ist jeder WBK-Inhaber selbst verantwortlich. Empfehlenswert ist die Anforderung des jeweiligen Personenstammblattes bei der zuständigen Behörde per Email, darin sind alle ID eingetragen. Es bleibt abzuwarten, wie die Behörden das Verfahren zum Eintrag der ID von „wesentlichen Teilen“ in die WBK vornehmen.

Prüfung Fortbestehen Bedürfnis

Hier sind künftig die Schießnachweise innerhalb der letzten 24 Monate vor Antragstellung 6x / Jahr oder 1x / Quartal mit jeder Waffenart (Langwaffe / Kurzwaffe / Flinte) mit eigenen Erlaubnispflichtigen Waffen zu dokumentieren.

Übergroße Magazine

Diese (>20 Kurz- bzw. >10 Langwaffe) betreffen nur Zentralfeuer, d.h. Großkaliber (KK = Randfeuer). Aufpassen müssen Besitzer von Kurzwaffenmagazinen >10, welche zugleich in Langwaffen passen.
– Wurden übergroße Magazine vor dem 13.06.2017 erworben, so ist der Besitz bis 31. August 2021 bei der zuständigen Behörde anzuzeigen.
– Wurden solche zwischen 13.06.2017 und 31.08.2020 erworben, so ist der Besitz bis 31. August 2021 bei der zuständigen Behörde zu beantragen.

Die Magazinaufbewahrung hat im 0-Schrank zu erfolgen, ansonsten droht Unzuverlässigkeit.

Schusswaffen mit eingebauten übergroßen Magazinen

Diese werden grundsätzlich zu verbotenen Waffen! Das Verbot wird jedoch nicht wirksam, wenn sie vor dem 13.06.2017 erworben wurden.
Wurden solche zwischen dem 13.06.2017 und dem 31.08.2020 erworben, so kann der Besitz bis 31. August 2021 bei der zuständigen Behörde beantragt werden.
Alternativ ist für beide Sachverhalte übergroßer Magazine die Überlassung an einen Berechtigten bzw. Abgabe bei der zuständigen Behörde bis 31. August 2021 möglich.

Salutwaffen (siehe auch o. g. Präsentation “Neues Waffenrecht”)

Diese sind künftig erlaubnispflichtig mit Bedürfnisnachweis. Für Altbesitz ist bis 31. August 2021 eine Erlaubnis nach §10 Abs. 1 Satz 1 (Grüne WBK) oder eine gleichgestellte andere Erlaubnis zum Besitz zu beantragen.
Alternativ ist auch hier die Überlassung an einen Berechtigten bzw. Abgabe bei der zuständigen Behörde bis 31. August 2021 möglich.

Der Ligaausschuss Luftgewehr/Luftpistole des Deutschen Schützenbundes hat die Bundesligasaison 2020/21 abgesagt. Das 15-köpfige Gremium votierte mit 10:5 für die Absage aufgrund der sich wieder zuspitzenden Corona-Lage.

Bericht des DSB

Der Olympiastützpunkt Brandenburg schreibt 1 Trainerstelle für das Sportschießen/Wurfscheibe/Skeet aus. Es ist beabsichtigt, zum 1. Januar 2021 einen Landesstützpunkttrainer bzw. eine Landesstützpunkttrainerin für den Landes- sowie Bundesstützpunkt Sportschießen in Frankfurt (Oder) anzustellen. Bewerbungsschluss ist der 30. Oktober diesen Jahres.
Stellenausschreibung LT-Wurfscheibe