Mit Mitteln aus dem Brandenburg-Paket unterstützt das Land Brandenburg ab sofort auf Antrag auch die Sportvereine. Es sollen Mehraufwendungen für Energie abgefedert werden, die den Vereinen infolge der hohen Preissteigerungen entstanden sind.

Um jedem einzelnen Ehrenamtlichen die verdiente Chance zu geben, abseits des alltäglichen Wirkens im Hintergrund – an den Schreibtischen und Beckenrändern des Landes; auf den Sportplätzen, Laufbahnen und Hallenböden Brandenburgs – wenigstens einmal ins Scheinwerferlicht zu treten, sucht der Landessportbund Brandenburg gemeinsam mit der LAND BRANDENBURG LOTTO GmbH nun zum 20. Mal die „Sympathiegewinner im Sport“.

Die Startaufstellungen für die Starter des BSB in Hannover und in Dortmund finden sich als Excel-Datei hier unter “Teilnehmerlisten”.

Auch in diesem Jahr wurde die Vergabe der Rottweil-Munitionsstipendien wieder mit Spannung von zahlreichen jungen Sportlerinnen und Sportlern erwartet. Das mittelfränkische Unternehmen RWS vergab erneut Munitionsstipendien in Höhe von insgesamt 30.000 Schuss Rottweil Schrotpatronen an aufstrebende Talente. Dort dabei der Frankfurter Trap-Schütze Cedric-Caden Härter.

Bericht DSB

Der Sonntag – und damit letzter Tag der DM in München – galt den Luftgewehrschützen der Schüler- und Jugendklassen, die seitens Brandenburg von Startern der SGi Werder/Havel vertreten wurden..  Bei der männlichen Jugend sicherte sich Finn Felix Schmarje den Meistertitel ringgleich mit Platz 2, aber der besseren letzten Zehnerserie. Bei der weiblichen Jugend konnte sich Johanna Kurmann mit 4 Ringen mehr als Finn Felix nur den 7. Platz retten. Zusammen mit Aurora Schume gabs Platz 5 in der Mannschaftswertung. Die Schülerklasse sicherte sich mit Johanna Wedler, Elea Johanna Kanzler und Emilia Schulze den Vizemeistertitel in der Mannschaftswertung. Beste Schützin im Einzel Johanna Wedler auf Platz 8 und Alea Florine Asmussen, Nora Waask und Emilia Schulze im oberen Drittel des Teilnehmerfeldes.

 

DM-Ergebnisportal       Favoriten des BSB

LP Mehrkampf
Deutscher Meister bei der männlichen Jugend wurde Leon André Kabisch (SGi Frankfurt/Oder). Und wieder ein knapper 4. Platz dabei – Lucas Struck lag ringgleich mit seinem Kontrahenten aus Berlin und hatte im Shootoff dann leider vier Ringe zu wenig.

LP Standard
Bei LP Mehrkampf noch im Mittelfeld verbleibend, konnte Anakin Finley Sarrach in der Schülerklasse die Bronzemedaille erreichen. Leon André Kabisch und Lucas Struck wiederholten ihre Platzierung vom LP-Mehrkampf Jugend. Nur das Lucas sich hier mit Teamkamerad Cecilio Schulz ein ShootOff lieferte, das wegen nochmaligem Gleichstand wiederholt werden musste. Bronze für Cecilio, 4. Platz für Lucas. Bei der weiblichen Jugend konnte Felicia Michelle Staub das obere Drittel halten.

KK-Sportpistole
Beim Mannschaftsmeister Jugend gibt es die gleichen drei Namen: Kabisch, Schulz, Struck. Leon Kabisch nahm dann im Einzel noch den Meistertitel mit. Seine Mannschaftskameraden auf Platz 7 und 8 dann noch im oberen Drittel des Teilnehmerfeldes. Bei der weiblichen Jugend Lisanne Linke, Felicia Michelle Staub, Louisa-Philine Börner und Nova-Marie Wagner ebenfalls im oberen Drittel.

LG Dreistellung
Bei der männlichen Jugend konnte sich Finn Felix Schmarje auf Platz 6 sehr gut im oberen Drittel halten, bei der weiblichen Jugend Johanna Kurmann (beide SGi Werder/H.) auf Platz 7 ebenfalls. Beiden fehlten nur 2 bis 3 Ringe für einen Medaillenplatz. Zusammen mit Aurora Schume als Mannschaft im Mittelfeld.

300m Liegendkampf
Jens Obenaus (Jagd-u.SpSchV Neustadt/Dosse) konnte sich auf Platz 25 weit im oberen Drittel halten. Zusammen mit Sven Bergenroth und Sebastian Kelle im Mannschaftsmittelfeld.

 

DM-Ergebnisportal       Favoriten des BSB

 

Aus technischen Gründen gabs für die durchaus ereignisreichen zwei letzten Tage keine Berichterstattung. Also holen wir das nach… 😎

Shooty-Cup
Der DSB tut sich mit der Ergebnisdarstellung im Web seit Jahren schwer. Etwas Erleichterung bietet da inzwischen die Livestream-Übertragung übers Internet in sportdeutschland.tv. Und der diesjährige Shooty-Cup war spannend wie selten!

Die Brandenburgische Schützenjugend ging an den Start mit Elea Johanna Kanzler und Emilia Schulze (Gewehr, SGi Werder/H.) sowie Maya Elisabeth Warsow und Lenny Putzke (Pistole, SGi Frankfurt/Oder). Das Team bestritt die Vorrunde mit 734 Ringen auf Platz 2 hinter Bayern (738). Dabei lag Lenny Putzke mit 180 Ringen auf Platz 3 der Einzelrangliste Luftpistole und Emilia Schulze mit 192 Ringen auf Platz 2 der Rangliste Luftgewehr.
Der nun folgende Part wird in Zehntelwertung als Finalschießen von DSB-Bundeskaderschützen übernommen. Für Brandenburg übernahmen das Sandra Reitz (Regensburg/Bayern) mit der LP und Robin Zissel (Ernshausen/Rheinland) mit dem LG. Und die beiden trafen! In der letzten Phase schossen sie Brandenburg im Wechsel mit dem durch Hanna Bühlmeyer und Andreas Köppel vertretenen und überraschend von Platz 4 aufholenden Team Baden mal auf Platz 1, mal Platz 2. Endstand nach den offiziellen Finalschüssen: Team Bayern auf Platz 3, aber Team Baden und Team Brandenburg mit jeweils 632,2 Ringen immer noch irgendwie zwischen Platz 1 und 2. Also mussten alle vier Finalisten noch mal ran. Und hier entschied sich das auch im Schießsport manchmal notwendige Quäntchen Glück für das Team Baden. Brandenburg blieb also auf dem schon erkämpften 2. Platz.
https://sportdeutschland.tv/deutscher-schuetzenbund/28-rws-shooty-cup-24-08-2023

Flinte Trap
Mannschaftsvizemeister Herren I wurden Karl Barthel, Steve Eidekorn und Eicke Beckmann. Im Einzel schaffte es nur letzterer fast aufs Treppchen – Platz 4 mit einem Treffer Unterschied. Vizemeisterin bei den Damen I wurde Katrin Quooß (Priv. SGi zu Wittstock). Und wer jetzt denkt, da läßt sich ja im Finale noch was biegen – nö. Die Finals im Trap mussten wegen Unwetters abgesagt werden.
Bei den Herren II sehen wir René Böstro (SGi Frankfurt/Oder) auf dem Bronzeplatz. Mannschaftsvizemeister Herren III wurden Jens Simmroth, Mario Pönicke und Andreas Lattke. Auch hier musste letzterer Treffergleich mit dem 3. Platz aber schlechterer letzter Trefferserie mit Platz 4 vorlieb nehmen. Die Schülerklasse sah Hermine Reichardt (PSGi zu Wittstock) auf dem Bronzeplatz und Cedric-Caden Härter (SGi Frankfurt/Oder) mit einem Treffer weniger aud Platz 4.
Die Juniorenklassen waren stark Brandenburgisch geprägt. Mannschaftsmeister wurden Paul Judek, Leonard Wolf und Leo Wundersee. Letzterer holte Bronze bei den Junioren I.
Bei den Junioren II waren 11 von 34 Startern aus Brandenburg. Deutscher Meister mit neuem Deutschen Rekord wurde Lucas Nico Rackow (Priv. SGi zu Wittstock). Bronze ging an Paul Judek (SGi Frankfurt/Oder).

Luftpistole
Mannschaftsmeister der Schülerklasse wurden Maya Elisabeth Warsow, Lenny Putzke und Anakin Finley Sarrach. Letzterer wurde Deutscher Meister bei den Schülern, erstere Deutsche Meisterin bei den Schülerinnen. Johann Gerhard Stuchlik (SGi Cottbus) und Lenny Putzke (SGi Frankfurt/Oder) hielten sich im ersten Drittel der Starter. Bei den Schülerinnen schafften dies Diana Drewitz und Alysea Zita Joyce Pahlow (beide SGi FFO). Auch die Frankfurter Jugendklasse mit Cecilio Schulz, Leon André Kabisch und Lucas Struck wurde Deutscher Mannschaftsmeister. Ersterer wurde im Einzel Vizemeister. Trotz Ringgleichheit mit Platz 3 entschied hier dann die zweite schlechtere Serie von Leon André Kabisch für Platz 4. Lucas Struck ebenfalls im ersten Drittel. Bei der weiblichen Jugendklasse gelang nur Luise Orlowski (SGi Frankfurt/Oder) der Verbleib im ersten Drittel.

 

DM-Ergebnisportal       Favoriten des BSB

Heute begannen die Trap-Schützen ihren Wettkampf, der sich bis morgen hinziehen wird. Schon Ergebnisse gibts aber bei der Wettkampfvariante “Mix”. Bei den Damen+Herren siegte die Privilegierte SGi zu Wittstock mit Patrick Wascher und Katrin Quooß. Und vom gleichen Verein kamen auch Lukas Nico Rackow und Lilou Ande Reschke, die bei den Junioren im Mix Vizemeister wurden.
Im Startplan heute auch Schützen bei Freie Pistole und 44er Revolver, die aber beide nicht antraten.

Am morgigen Tag dann vor allem der Start des Shooty-Cups für die Schüler LG und LP.

Sie sind derzeit einfach nicht zu schlagen! Nach  dem Fiete Kühn und David Obenaus gestern die Schnellfeuerpistole bei den Junioren II dominierten, gelang ihnen mit der KK-Sportpistole die Wiederholung – fast 1:1! Beide hatten das gleiche Ergebnis und mussten im Stechen entscheiden, wer von beiden Deutscher Meister wird. Diesmal wurde es der andere… 😉

Ebenfalls am Start heute die Damen IV mit der Luftpistole. Hier dürfte Silvia Arlt (SGi Lübben) knapp das obere Drittel verpasst haben. Knapp drin dagegen Regina Martin-Trefz mit dem Luftgewehr der Damen IV.

 

DM-Ergebnisportal       Favoriten des BSB

Der heutige Tag blieb in punkto Platzierungen nicht ereignislos. Zwar war Regina Martin-Trefz (SV Neuenhagen) mit 608,4 Ringen die beste Schützin aller brandenburger KK-liegend-Starter, blieb aber selbst damit im Mittelfeld der Ergebnisse.
Mit dem Luftgewehr hingegen konnte Michael Rosenau (1. SpSV Bötzow) bei den Herren III das obere Drittel sicher halten.
Sehr erfolgreich war hingegen die Schnellfeuerequipe der SGi Frankfurt/Oder. Bei den Junioren II sicherten sich mit Fiete Kühn (Deutscher Meister) und David Obenaus (Vizemeister) gleich zwei Frankfurter Starter die ersten Plätze. Und auch bei den Herren III kam mit Olaf Haspel noch ein weiterer Vizemeistertitel hinzu.

 

DM-Ergebnisportal       Favoriten des BSB