Die Deutschen Meisterschaften auf der Olympia-Schießanlage in Hochbrück bei München sind mit 6000 teilnehmenden Sportlern einer der größten Sportveranstaltungen in Deutschland. Der Brandenburgische Schützenbund war mit 119 Teilnehmern, die für 176 Starts qualifiziert waren, vertreten.  Davon wurden 22 Starts nicht wahrgenommen.

Die BSB-Teilnehmer erzielten bei ihrer DM-Teilnahme 20 neue Landesrekorde. Davon 9 im Bereich Schüler bis Junioren.

Ebenfalls mehrere vordere Plätze erzielten die an den Rahmenprogrammen “Shooty-Cup” und “Jugendmeisterschaften Lichtschießen” teilnehmenden Schüler (siehe Bericht der Jugendleitung).

Bei den 2019 bisher stattgefundenen Deutschen Meisterschaften erkämpften Sportler des BSB 7 Gold-, 11 Silber- und 12 Bronzemedaillen. Man muss konstatieren, dass dies speziell bei den Meistertiteln ein Einbruch um über ein Drittel gegenüber vorigem Jahr bedeutet. Ebenfalls geschmolzen ist die Anzahl der Vereine, deren Sportler für die vorderen Platzierungen beigetragen haben – von 10 in 2018 auf jetzt noch 7 in 2019.

Noch ausstehend sind Deutsche Meisterschaften mit dem Ordonnanzgewehr und bei den Auflagedisziplinen. Die dortige Leistungsdichte lässt allerdings Platzierungen unter den ersten Dreien für unsere Teilnehmer zumindest nicht “planbar” erwarten.  Man darf gespannt sein…   🙂

Der Brandenburger Nachwuchs ist immer für ein paar Medaillen gut – so auch dieses Jahr. In der bisher in der Auswertung noch fehlenden Skeet-Schülerklasse wurde der Frankfurter Erik Katzke Deutscher Meister.

Mit der Sportpistole erkämpften Jette Lippert, Clara Müller und Pascal Schlaack den Mannschafts-Vizemeistertitel und Pascal legte in der Einzelwertung noch eine Silbermedaille dazu.

Vizemeister wurde ebenfalls Michael Schlüter (SSV Prützke) mit dem Luftgewehr in der Versehrtenklasse SH3. Ebenfalls mit dem Luftgewehr erkämpfte die Jugendmannschaft der SGi zu Werder/Havel mit Svenja Graßmann, Clara Müller und Marie Blasek Bronze. Im Einzel schossen sich die drei mit Platz 10, 31 und 46 weit ins erste Drittel des Teilnehmerfeldes.

Ergebnisseite des DSB            DM-Statistik BSB

Es sind noch nachzuliefern die Skeet-Ergebnisse der letzten zwei Tage, wobei die Schülerklasse immer noch fehlt. Gefehlt hat jedenfalls nicht Ralf Buchheim (FFO), der bei den Herren seinen 5. Qualifikationsplatz im Finale vergolden konnte. Bei den Juniorinnen beendete Maria Kastornykh den Wettbewerb als Vizemeisterin und Laura Quooß machte die Farbensammlung mit Bronze bei den Damen komplett. Hier gabs dann noch Mannschafts-Silber oben drauf.

Ab heute begannen die Wettkämpfe im Nachwuchsbereich mit Luftpistole und Luftgewehr (übermorgen). Jette Lippert konnte in der Jugendklasse ihrem Gold beim LP-Mehrkampf jetzt noch Silber mit der “normalen” Luftpistole folgen lassen.  Die drei Frankfurter Jugendmannschaften belegten hier hintereinander Platz 5 bis 7. Hier schlug wieder das alte Problem zu, dass für Vereine mit vielen Schützen entsteht: die Mannschaftsaufstellung. Bei einer anderen Mannschaftsaufteilung wäre Silber drin gewesen. Aber welcher Trainer weiß das schon vorher sicher, wie ihre Sportler gerade “drauf” sind…  🙁
Ebenfalls drei Brandenburger Sportlerinnen belegten in der Schülerklasse hintereinander Platz 2 bis 4. Praktischerweise mit dem gleichen Ergebnis von 178 Ringen. Silber für Angelina Riske (SGi FFO), Bronze für Emily Budnik (SGi FFO) und Platz 4 für Josephine Krumm (Wittenberger SGi). Eine Frankfurter Mannschaft mit Lukas Bönisch, Gisele Lehmann und Emily Budnik auf dem Bronzerang, weiter auf Platz 5, 6 und 17. Auch hier wäre Silber bei “optimaler” Aufstellung erreichbar gewesen.
Positives gibts auch aus der Gewehrsparte. Sara Starik (SGi Lübben) erreichte in der Jugendklasse beim KK-Gewehr liegend einen 9. Platz und ist damit weit im oberen Viertel des Teilnehmerfeldes platziert. Die Mannschaft KK-Gewehr 3×20 mit Sara Starik, Svenja Graßmann und Marie Blasek erreichte Platz 12 und damit (fast) das erste Drittel.

Der morgige Tag bringt ein Sammelsurium an Disziplinen im Bereich KK-Pistole, GK-liegend, LG 3×20 und anderes.

Ergebnisseite des DSB            DM-Statistik BSB

Die recht neuen LP Disziplinen “Standard” und “Mehrkampf” standen heute für die BSB-Starter im Mittelpunkt, besonders die der Schüler- und Jugendklassen. Mit Henry Boldt (Prenzlau) war  ein einziger Erwachsener unter den 27 Startern. Er platzierte sich bei LP Standard im Mittelfeld der Herren III.  Während die Schüler etwas Pech hatten, schaffte doch dort Luca Grunow (SGi FFO) das Kunststück, in beiden Disziplinen den 4. Platz zu besetzten. Bei Standard zwar deutlich, beim Mehrkampf aber mit nur einem Ring Differenz zum Bronzerang. Bei den Schülerinnen reichte es nur zur Platzierung im Mittelfeld. Dafür brachte die Jugendklasse einige Medaillen nach Hause. Jette Lippert (SGi FFO) sicherte sich beim Mehrkampf mit deutlichem Vorsprung den Meistertitel. Bei den Jungs erreichte Pascal Schlaack dann einen sicheren Bronzerang.

Der einzige Gewehrschütze des heutigen Tages, Sören Schaff (SGi Uebigau) konnte sich mit dem KK-Gewehr 100m auf Platz 16 und damit im ersten Drittel des Teilnehmerfeldes platzieren.

Ergebnisseite des DSB            DM-Statistik BSB

Es hätte Bronze werden können – heute stellten sich vier Damen und ein Herr der Klassengruppe III der anspruchsvollen Disziplin KK-Gewehr Dreistellungskampf (3×20). Der SV Neuenhagen schaffte mit einer allerdings differenzierten Mannschaftsleistung Platz 6. Ebenfalls auf einstelligem Platz, dem 8.,  schoss sich Regina Martin-Trefz, ringgleich mit Mannschaftskameradin Marlies Lange. Alle anderen sind wieder eher im Mittelfeld aufzufinden.

Ebenfalls heute begannen die Skeet-Wettkämpfe. Das Endergebnis wird hier am 30. bzw. 31. August erwartet.

Ergebnisseite des DSB

Noch zu Tag 3 gehörend sind die Ergebnisse der Flintenwettbewerbe im Trap, deren Finals erst gegen 18 Uhr geschossen wurden. Deutscher Mannschaftsmeister wurde hier das Herren-I-Team der SGi Frankfurt/Oder mit Till-Justus Hille, Steve Eidekorn und Eicke Beckmann. Letzterer errang im Einzel Bronze. Ein zweiter Meistertitel ging hier an die Juniorin Johanna Brandt. Weitere Bronze-Titel gingen an Rene Böstro (Herren II)  und an das Frankfurter Damen-I-Team mit Johanna Brandt, Tabea Lück und Bettina Valdorf.

Der heutige 4. Tag der DM gehörte den Schnellfeuerschützen. Hier ging der Meistertitel der Herren III mit satten 16 Ringen Vorsprung an Olaf Haspel (SGi FFO). Es gab auch die ersten Entscheidungen bei den Gewehrschützen KK liegend und 3×20, bei denen sich die Brandenburger Teilnehmer eher im Mittelfeld positionierten.

Erstmals wird übrigens der Medaillenspiegel für München vom DSB tagesaktuell geführt. Wie in den letzten Jahren hat Brandenburg bei den Ost-Ländern derzeit wieder die Führung übernommen.

Medaillenstatistik BSB

Die Ergebnisse für den Seniorenpokal am 03. August in Frankfurt/Oder sind online.

Beim ersten Wettkampftag der Deutschen Meisterschaft Vorderlader erreichte Volker Valentin für die Schützengilde Cottbus mit dem Perkussionsrevolver den Bronze-Rang. Bei Ringgleichheit mit dem Pfälzer Jürgen Dosch (Ludwigshafen) bei 136 Ringen gab die Anzahl der 9er den Ausschlag. Der Meistertitel ging mit einem Ring mehr nach Hessen.

Beim zweiten Wettkampftag drehte sich das Glück – mit der Perkussionspistole und 139 Ringen ringgleich mit dem Rheinländer Alexander Hufnagl ermöglichte ihm eine 10 mehr die Entgegennahme der Silbermedaille.

Ergebnisse