Schon seit dem 30.08. sind die Skeetschützen auf dem Wurfscheibenstand in Hochbrück unterwegs. Bei den Herren I drängten sich 3 Starter mit je 118 Treffern um die zwei letzten Finalplätze, darunter Ralf Buchheim und Tilo Fritze (beide SGi FFO). Ralf Buchheim schied wegen schlechterem Trefferverhältnis aus. Tilo Fritze konnte sich im Finale Bronze sichern. Bei den Damen I schaffte es Franziska Kurzer auf Platz 6 ins Finale und behielt dort diesen Rang. Bei den Juniorinnen I erreichten Maria Kastornykh und Lina Rubbey auf Platz 5 und 6 das Finale, dort konnte sich erstere um einen Platz verbessern. Die Damenmannschaft mit Franziska Kurzer, Maria Kastornykh und Elena Neff errang Bronze. In der Schülerklasse trennte Lisa-Ann Beetz ebenfalls das schlechtere Trefferverhältnis vom Silberrang – so blieb Bronze. Bei den Junioren II blieb Thilo Schuhmacher (Priv. SGi zu Wittstock) auf Platz 4 mit deutlichem Abstand zum Siegertrio.

Einen BSB-Starter gab es in der Jugendklasse im KK-Liegendkampf. Hier erreichte Benedikt Crncic mit beachtlichen 581 Ringen den 11. Platz. Mit dem Luftgewehr startete in der Behindertenklasse SH3 oH Michael Schlüter vom SpSchV Prützke und erreichte den Bronzerang.

Der Part KK-Sportpistole im männlichen Jugendbereich sah Pascal Schlaack auf Platz 5 und bei den Mädels Jette Lippert als Vizemeisterin. Die Jugendmannschaft erreichte Bronze mit Franz Müller, Pascal Schlaack und Philipp Bruhns. Die 2. Mannschaft hielt Rang 6. Interessant ist, dass Jette Lippert in keiner der beiden Mannschaften berücksichtigt wurde.