Liebe Schützenkameradinnen,
liebe Schützenkameraden,

 

seit mehr als einem Jahr verhinderte die COVID-19-Pandemie fast vollständig die Ausübung unseres mit Leidenschaft ausgeübten Hobbys, des Schießsports, sei es aufgrund der notwendigen Eindämmungsverordnungen, der Bundesnotbremse oder wegen ständig variierender Inzidenzwerte der Kreise und des Landes.

In diesen Wochen stellt sich die Frage, wann und wie die Gilden und Vereine wieder vernünftig trainieren und Wettkämpfe der Schützenkreise geschossen werden können, erst dann wäre eine Durchführung sportlich fairer Landesmeisterschaften auch sinnvoll.

 

Die bislang für das Jahr 2021 terminierten Landesmeisterschaften des Brandenburgischen Schützenbundes, veröffentlicht unter www.bsb-web.de, können unter den geltenden Bedingungen nicht sicher an der jeweiligen Wettkampfstätte geplant werden. Deren Durchführung bedarf einer Vorlaufzeit von mehreren Wochen zzgl.  der Ungewissheit über entsprechende Genehmigungen. Weitere Erschwernisse wie verpflichtende Negativtests und andere Nachweise tun ihr Übriges.

Insofern macht es wenig Sinn, noch Landesmeisterschaften in 2021 zu veranstalten zumal für viele potentielle Teilnehmer auch die Qualifikation in den Kreisen nicht gewährleistet werden konnte.

 

Zu den diesjährigen Deutschen Meisterschaften bleibt es den Landesverbänden ausnahmsweise freigestellt, auf welche Art die Meldeergebnisse erreicht werden. Die entsprechende, zunächst nur für das Jahr 2021 geltende Änderung der Regelnummer 0.9.3.3 in der Sportordnung hatte die Sportleitung des Deutschen Schützenbundes im Januar bekanntgegeben.

Unsere Kreissportleiter wurden hierzu gebeten, von ihren Sportlern deren Teilnahmebereitschaft an den Deutschen Meisterschaften 2021 abzufragen. Zu beachten sind dabei auch die dann jeweils am Austragungsort geltenden Nachweispflichten sowie Hygiene- und Abstandsregeln, derentwegen leider auch eine Streichung von ca. 30% der Anzahl Startplätze mittels Erhöhung der Limitzahlen zu erwarten ist.

 

An Stelle der Landesmeisterschaften 2021 ist vorgesehen, in der zweiten Jahreshälfte wie schon im letzten Jahr „Brandenburgische Meisterschaften“ LP/LG inkl. Auflage auszuschreiben – und diesmal auch durchzuführen. Hinzu kommt eine „Brandenburgische Meisterschaft“ Flinte am letzten Juniwochenende, dem ursprünglich geplanten LM-Termin.

Unverändert geplant und ausgeschrieben für 2021 sind der Seniorenpokal, der Damenpokal, das Landeskönigschießen und die Landesliga.

 

Mit der Hoffnung, dass diese Wettkämpfe dann möglich sind und ab 2022 alles wieder weitgehend normal verläuft, verbleibe ich

 

Mit sportlichen Grüßen

Bleibt alle Gesund

 

Peter Saffran
Landessportleiter

Am 15. Februar wird die Sitzung der Technischen Kommission des BSB-Sportausschusses darüber beraten, wie es – abhängig von der weiteren Pandemieentwicklung – im Sportjahr 2021 weiter geht. Derzeit herrscht weitgehende Übereinstimmung, dass sowohl die Kreis- als auch die Landesmeisterschaften – wo es möglich ist – wegen der Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften stattfinden sollen, zumindest in den olympischen und den im BSB stark frequentierten Disziplinen.
Hier ist Einfallsreichtum gefragt, z.B. liegt bereits eine Info vor, dass KM als Fern-WK ausgetragen werden. Dabei ist auch zu beachten, dass einige Schützenkreise / Vereine auf die Einnahmen der KM angewiesen sind.

Die LM Lichtschießen, Ordonnanzgewehr und Vorderlader nach Sportordnung sollen zum geplanten Zeitpunkt 15./16. Mai stattfinden, nur bei diesen bleibt der in den Gelben Seiten veröffentlichte Meldetermin bestehen. Der Schülerpokal am 13. März muss leider ausfallen.

Für die LM
Luft 1.10, 2.10, 2.17, 2.18 am 29./30 Mai- aller Altersklassen auch die Schülerklassen – Meldeschluss 11.05.
Luft-Auflage 1.11, 2.11 am 05./06. Juni- aller Altersklassen – Meldeschluss 18.05.

Der Termin 12. Juni für die LM-Schüler entfällt somit.

Die LM der B-Listen-Disziplinen werden in die 2. Jahreshälfte verlegt.

Update 21.02.2021: wie oben angekündigt sind die aktualisierten Termine jetzt abrufbar.
Jeweils aktualisierte Termine findet Ihr hier als Tabelle.

Mit sportlichen Grüßen
bleibt Gesund
Landessportleiter
Peter Saffran