Ab 28. Mai dürfen nunmehr auch öffentliche und private Indoor-Sportanlagen grundsätzlich wieder öffnen. Die Betreiber haben dazu Hygienekonzepte zu erstellen, die folgende Merkmale erfüllen müssen:

Der Zugang zur Sportanlage ist so zu gestalten, dass:

  • alle Personen stets einen Mindestabstand von 1,5 Metern zueinander einhalten,
  • keine Ansammlungen von Personen entstehen,
  • regelmäßig Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen erfolgen, insbesondere bei der Nutzung von Geräten,
  • ein regelmäßiger und stündlicher Austausch der Raumluft durch Frischluft erfolgt und
  • die Kontaktdaten der Nutzenden erhoben werden.
  • Alle Sportlerinnen und Sportler müssen zudem durch deutliche Hinweise auf die Hygiene- und Abstandsregeln aufmerksam gemacht werden.

Näheres dazu:

Pressemitteilung zur Anpassung der Eindämmungsverordnung
Mitteilung des LSB Brandenburg
Eindämmungsverordnung Land Brandenburg – Stand 27.05.2020